KREISVERBAND CUXHAVEN

Ortsverbände - Aktuelles

12.10.2021

Neuer Vorstand beim GRÜNEN Ortsverband Hemmoor-Lamstedt

Vorstand: H. Meier, R. Faber und F. Möller-Engelhart

Der Ortsverband der GRÜNEN Hemmoor-Lamstedt hat einen neuen Vorstand gewählt. Viele Jahre haben Axel Degwitz und Gabi Behrens an der Spitze der GRÜNEN gestanden und die Partei in den Gemeinden repräsentiert. Nachdem der Ortsverband zahlreiche neue motivierte Mitglieder gewonnen hat, haben sich die beiden ... »mehr
22.08.2021

Expert*innenanhörung zur Elbvertiefung sendet „Cuxhaven-Alarm“:

Hamburg macht sich den Fluss zur Beute – Schluss damit!

Die Rücknahme der  9. Elbvertiefung und ein Ende der Zerstörung von Natur und Umwelt an der Unterelbe haben die TeilnehmerInnen der Expertenanhörung am Samstag in Cuxhaven gefordert. „Der in den siebziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts mit der Großcontainertechnik im Hamburger Hafen heraufbeschworene Gigantismus im Transportwesen, hat zu einer Kette von schwerwiegenden Schäden im Lebensraum Elbe geführt“, heißt es in der Abschlusserklärung der Konferenz, zu der die Grünen eingeladen hatten. „Die Vernichtungen in der Tier- und Pflanzenwelt, der kaum noch zu bewältigende Schlickanfall, die neuen Gefahren für die Deiche und die gewachsenen Sicherheitsrisiken durch die Großschifffahrt haben die ökologisch wertvolle Flusslandschaft an der Unterelbe auf eine Zweckbestimmung als Gütertransportweg reduziert. Die Gemeinden und Landkreise in Niedersachsen und Schleswig-Holstein zahlen damit einen hohen Preis für den Hamburger Hafenegoismus!“

Mit Präsentationen, Vorträgen, Statistiken und weiteren Auswertungen von wissenschaftlichen Studien informierten zehn ExpertInnen aus unterschiedlichen Perspektiven über die Situation an und in der Elbe:
- Die  aktuellen Elbvertiefungen verstoßen gegen das von der EU vorgegebene Verschlechterungsverbot der Wasserqualität.
- Die zunehmende Verschlickung infolge der Vertiefungen und veränderter Fließgeschwindigkeiten belastet den Tourismus und blockiert die kleineren Häfen auf der rund 100 Kilometer langen Wasserstrecke zwischen Cuxhaven und Hamburg.
- Die reduzierten Fischbestände gefährden die Existenz der Elbfischerei und haben eklatante Auswirkungen auf die Nahrungskette der heimischen Vogelwelt.
- Die Verschiebung der Brackwasserzone in Richtung Hamburg durch mehr einströmendes Salzwasser erschwert den Obstbauern im Alten Land die Nutzung ihrer Beregnungsanlagen.
- Die überdimensionierten Schiffsgrößen steigern die Gefahr von Kollisionen und Havarien auf dem Fluss.
- Die Bedrohung der Standfestigkeit der Deiche durch die erhöhte Fliessgeschwindigkeit und die Erschütterungen durch Bugwellen  gefährdet den Küstenschutz.

In seinem Fazit der Konferenz bezeichnete der ehemalige Niedersächsische Umweltminister Stefan Wenzel die Elbvertiefungen als einen sowohl „ökologischen als auch ökonomischen Jahrhundertfehler“. Der „Raubbau an der Natur“ koste die SteuerzahlerInnen Milliardensummen und schaffe trotzdem nur Verlierer. Die  Hansestadt Hamburg werde  ihren Platz im Welthandel mit der alten Strategie nicht behaupten können. „Niemand wird so tief baggern können, dass Kai-Anlagen so weit im Binnenland auf Dauer gegen die Konkurrenz der seetiefen Häfen an der Nordsee und im Mittelmeer bestehen können!“ Es sei ein „Gebot der Stunde“, dass die vor Jahren entwickelte Initiative für einen gemeinsamen Tiefwasserhafen in Norddeutschland wieder auf die politische Tagesordnung kommt. Kooperation und Digitalisierung müsse Kernelement einer gemeinsamen deutschen Hafenstrategie sein.

Die ReferentInnen der Anhörung und die fast 100 TeilnehmerInnen vor Ort in Cuxhaven und digital waren sich einig, dass der „Kampf gegen die fortgesetzte Elbvertiefung der zentrale Baustein für mehr Umweltschutz, Klimagerechtigkeit und enkeltaugliche Nachhaltigkeit in Norddeutschland“ ist.

Die Aktivist*innen und VertreterInnen der anwesenden Verbände kündigten an, durch Appelle, Aufklärung, Aktionen und gegebenenfalls auch durch weitere juristische Initiativen den Druck auf den Bund, die norddeutschen Landesregierungen und die Hamburger Hafenwirtschaft zu erhöhen, um die „jahrzehntelange Irrfahrt in die Sackgasse Elbvertiefung endlich zu stoppen. Um den Lebensraum Elbe noch zu retten, braucht unser Land eine Koalition der Freunde der Nachhaltigkeit, der Natur und der Zukunft“, heißt es in der Erklärung.

Mehr zu den Inhalten der Anhörung, alle Materialien, Vorträge und weitere Informationen werden demnächst unter https://www.cux-gruene.de/ im Internet abrufbar sein. 

Rubrik: Wahlen – Bundestagswahl 2021

Rubrik: Ortsverbände Aktuelles

Rubrik: Themenschwerpunkte: Mobilität & ÖPNV & Autobahn

Cuxhaven, 21.08.2021

„Ist der Lebensraum Elbe noch zu retten?“

Der Ortsverband Cuxhaven und Stefan Wenzel laden zu einer Anhörung ein: Die Elbe nach der 9. Vertiefung… „Ist der Lebensraum Elbe noch zu retten?“ Expert*innen nehmen Stellung zur Problematik der Elbvertiefung Samstag, 21. August 2021, 12.00 bis 16:00 Uhr im Bali-Kino Cuxhaven, Holstenstraße 5 Die ... »mehr
Otterndorf, 22.07.2021

Grüne begrüßen Rekommunalisierung des Otterndorfer Krankenhauses

Die Grünen in der Samtgemeinde Land Hadeln begrüßen die geplante Rekommunalisierung des Otterndorfer Krankenhauses zum 1. Oktober 2021 und die Rettung der 245 Arbeitsplätze. Sowohl der Kreistag als auch der Samtgemeinderat hatten sich einstimmig für diesen Schritt ausgesprochen. Gestern wurde bekannt, dass die ... »mehr
Cuxhaven, 09.07.2021

Elbe-Mahnwache am 09. Juli in Cuxhaven

Rettet Elbe und Wattenmeer! Keine Schlickverklappungen vor unserer Haustür! am Freitag, 9.7.2021 um 16.00 Uhr am Radarturm (nahe der Alten Liebe) ein. Und wir freuen uns sehr: denn als Gastredner hat Klaus Baumgardt vom Hamburger Förderkreis "Rettet die Elbe" zugesagt, um über die aktuelle Situation des Flusses im Bereich der ... »mehr
Hagen, 31.01.2021

Karen Lingner-Bahr kandidiert in Hagen als Bürgermeisterin

Karen Lingner-Bahr

Im Rahmen einer virtuellen Ortsverband-Sitzung haben die GRÜNEN in Hagen im Bremischen am Anfang der Woche die Entscheidung getroffen, bei der diesjährigen Kommunalwahl eine eigene Bürgermeisterkandidatin aufzustellen. Mit Karen Lingner-Bahr soll eine langjährige Kommunalpolitikerin der Gemeinde ins Rennen gehen. Der ... »mehr
Loxstedt, 14.01.2021

BUND-Studie über Verdoppelung der A20-Kosten:Will Ferlemann die wahren Kosten verschleiern?

von der A 22-Protest-Radtour

In der NZ-Ausgabe vom 13.01.2021 nimmt der CDU-Verkehrsstaatssekretär Enak Ferlemann Stellung zu einer aktuellen Studie des Bundes für Umwelt- und Naturschutz in Deutschland (BUND), nach der die Kosten im Fall des Baues doppelt so hoch wie geplant ausfallen könnten. Herr Ferlemann argumentiert u.a., dass die Kosten aus der ... »mehr
13.01.2021

Kommunalwahlkampf

In dieser Woche (12. Januar) trafen sich Mitglieder, Gäste und politisch Interessierte zu einer virtuellen Konferenz über das Internet. „Die Klimaschutzwelle schwappt jetzt auch in die Kommunalpolitik der Samtgemeinden Hemmoor und Börde Lamstedt“, so das Fazit von Axel Degwitz, vom Vorstand des Ortsverbandes ... »mehr
30.11.2020

Elbe-Elbvertiefung-Baggerei

Momentan beunruhigt ein Thema in Cuxhaven: Will Hamburg wirklich den ausgebaggerten Schlick bei Scharhörn deponieren? Detaillierte Informationen finden Sie/ findest Du nicht nur auf dieser Internetseite, sondern auch auf der Internetseite des Ortsverbandes Cuxhaven. (https://www.cux-gruene.de/).
Cuxhaven, 11.01.2021

Nein zur Elbvertiefung! Grüne: Vertiefungsmaße zurücknehmen, die Ufersicherungen erhalten

Nein zur Elbvertiefung!

Ortsverband Cuxhaven nimmt Stellung zu Aussagen von Enak Ferlemann (CN 9.1.2021) Der Widerstand ist groß: In unserer Region erteilen viele den Hamburger Plänen – allen voran geäußert durch deren Wirtschaftssenator – Schlick vor Scharhörn abzulagern, eine klare Absage: Viele versammelten sich bei den ... »mehr
Loxstedt, 20.12.2020

Grüne Ratsfraktion Loxstedt zu Interview mit CDU-MdB Ferlemann: Ferlemann kann Kritik an klimaschädlicher A20 nicht entkräften

In seinem Interview in der NZ vom 10.12.20 versucht Herr Ferlemann zu erklären, dass Klimaschutz und mehr Autoverkehr zusammenpassen. Er beschwört dazu die schöne neue Welt sauberer Fahrzeugantriebe. Dazu stellt Dr. Volker Strass, grünes Ratsmitglied aus Loxstedt fest: „Herr Ferlemann verschweigt dabei, dass die ... »mehr
Bad Bederkesa, 29.11.2020

Energiewerk in Bad Bederkesa – die Grünen sagen „Nein“ zum Standort

Die Grünen in Geestland haben sich gegen den Standort des geplanten Energiewerkes in den Amtswiesen in Bad Bederkesa ausgesprochen. Zu Anfang der Diskussion hatten die Grünen bis auf die Fotovoltaikanlage keine Bedenken gegen den Standort. Erst als Susanne Schröter die Stellungnahmen  der Naturschutzverbände BUND und ... »mehr
Hagen, 03.11.2020

Volksbegehren Artenschutz - Unterschriften in Hagen im Bremischen übergeben

Karen-Lingner-Bahr und Werner Hahn übergeben die Unterschriften

Karen Lingner-Bahr und Werner Hahn (beide Bündnis90/Die Grünen, Ortsverband Hagen im Bremischen) haben heute Vormittag dem Fachbereichsleiter Finanzen und Ordnung der Gemeinde Hagen im Bremischen, Herrn Sebastian Siemers die Listen mit den gesammelten Unterschriften für das Volksbegehren Artenvielfalt Niedersachsen ... »mehr
Landkreis Cuxhaven - Süd, Nord, Mitte, 30.10.2020

Auf in die Räte! - Vorbereitung zu den Wahlen im nächsten Jahr

2021 – die Bundestagswahl und die Kommunalwahlen stehen an. So bereiten sich Grüns im Landkreis vor. Was kann in den Räten im Landkreis Cuxhaven erreicht werden? Wer wird kandidieren (auch als Parteilose auf der grünen Liste)? Wie gestalten wir den Wahlkampf? Um erste Schritte festzulegen trafen sich auf Einladung des ... »mehr
Cuxhaven, 02.08.2019

Mahnwache gegen die Elbvertiefung

Zur einer Mahnwache und Protest anlässlich des  erfolgten Baubeginns der Elbvertiefung lud der Cuxhavener Ortsverband von Bündnis 90/Die Grünen am  Freitag, 2. August auf der Alten Liebe in Cuxhaven ein. Ungefähr 150 Menschen folgten dem Aufruf - ein gutes Zeichen: Trotz Baubeginns geht der Protest weiter, die ... »mehr
21.04.2020

Otterndorf: Hadler Forum als Treffpunkt

In Otterndorf entsteht ein neuer Initiativentreffpunkt, eine Begenungsstätte - in der Johann-Heinrich-Voß-Straße 6, gleich neben der Kirche. Initiativen im Cuxland rücken näher zusammen: Begegnungsstätte in Otterndorf  Seit dem 1. April gibt es eine Begegnungsstätte in Otterndorf, die ... »mehr
Geestland/Bad Bederkesa, 15.11.2019

Mobilität heißt Beweglichkeit

S-Bahn und Straße mit Laubengrundstück - gesehen in Berlin

Mobilität wird als Symbol unserer heutigen Zeit angesehen, immer und überall mobil sein: reisen, telefonieren, arbeiten, denken. Die tägliche Mobilität stellt für den Klimaschutz eine globale Herausforderung dar. Deshalb soll dieses wichtige Thema beim zweiten Treffen der „Ideenschmiede Klimaschutz“, die ... »mehr
07.12.2019

Ablasshandel

"Mönch" im Gespräch

... unter diesem Motto machte der Ortsverband in Hemmoor eine Aktion: "Gegen Vorlage des Ablass-Zettels darf man eine Tonne klimaschädliches Gas ablassen" - die Passant* innen dankten mit Aufmerksamkeit, Diskussion und Zuspruch.
31.05.2019

OV Hadeln zur Lidl-Erweiterung in Otterndorf

Seit einigen Monaten bewegt ein Vorhaben des LIDL-Konzerns die Otterndorfer Bevölkerung. Die hiesige Filiale soll abgerissen und auf vergrößertem Grundstück, mit etwas erweiterter Verkaufsfläche, neu errichtet werden.  Für viele ist es nicht leicht nachzuvollziehen, dass ein großer Lebensmittelkonzern ... »mehr
20.05.2019

OV Hadeln: Grüne bestätigen ihren Vorstand - Europawahlprogramm diskutiert

Auf einer Mitgliederversammlung in Cadenberge haben die Grünen im Ortsverein Land Hadeln/Am Dobrock ihren Vorstand bestätigt. Auch weiterhin werden Sabine van Gemmeren, Kehdingbruch, und Hermann Kleist, Otterndorf, die Doppelspitze bilden gemeinsam mit Siegfried Anskeit, Nordleda, als Kassenführer. Neben einer Diskussion ... »mehr
03.05.2019

Klimaschutz kennt keine Grenzen – Veranstaltung in Langen

Nicht erst seit den Demonstrationen von „Fridays For Future“ ist bekannt, dass der Klimawandel uns alle betrifft. Unsere nachfolgenden Generationen werden mit den Problemen klar kommen müssen, die wir ihnen hinterlassen. Der Klimawandel und seine Bedrohungen stehen im Zentrum einer Diskussionsveranstaltung der Grünen in ... »mehr
Ahlenfalkenberg , 16.06.2018

Moorbahnfahrt in Ahlenfalkenberg

Um sich vor Ort ein Bild zu machen, luden die Otterndorfer Grünen (Ortsverband Hadeln/Dobrock) zu einer Moorbahnfahrt ein und konnten sich über die Tier-und Pflanzenwelt im Moor, die Entstehung des Moores sowie seine Bedeutung für den Klimaschutz fachkundig informieren lassen. Hermann Kleist dazu aus Otterndorf: „Wir haben ... »mehr